Kampfsportschule Tao Berlin

Atemi-Selfdefence Berlin

Atemi-Selfdefence
Brazilian Jiu-Jitsu
Jiu Jitsu / Jiu Jitsu Kinder
Kickboxen / Kickboxen Kinder
Sivananda Yoga
Telefon: +49 (0)178 / 6888081
Unsere Trainingszeiten

Atemi-Selfdefence, Kickboxen, Kyusho Jitsu, Jiu Jitsu & Jiu Jitsu Kinder
Telefon: +49 (0)178 / 6888081

Sportschule TAO Berlin Atemi-Selfdefence Sportschule TAO Berlin Atemi-Selfdefence Sportschule TAO Berlin Jiu Jitsu Kinder Sportschule TAO Berlin Jiu Jitsu Kinder Sportschule TAO Berlin Jiu Jitsu Kinder Sportschule TAO Berlin Atemi-Selfdefence Sportschule TAO Berlin Atemi-Selfdefence Sportschule TAO Berlin Atemi-Selfdefence Sportschule TAO Berlin Jiu Jitsu Kinder Sportschule TAO Berlin Japan Festival





Video-Downloads: Jiu-Jitsu Prüfungsprogramm

Jiu-Jitsu für Kinder

Jiu-Jitsu eignet sich besonders gut für Kinder, da es auf nahezu spielerische Weise ein eigenes Körperbewusstsein entwickelt. Es stärkt die Selbstwahrnehmung und Selbstbehauptung. Das soziale Verhalten wird in der Gruppe geschult und sowie Konflikt- und Problemlösungsstrategien dem Kind beigebracht.

Jiu-Jitsu fördert Ihr Kind

  • Entwicklung des eigenen Körperbewusstseins
  • Selbstwahrnehmung und Selbstbehauptung
  • Umgang mit Konflikt- und Problemlösungen
  • Gruppenzusammenhalt

Selbstverteidigung fängt in der Sportschule TAO nicht erst beim Erlernen von Techniken und Griffen an. Ein großer Teil der Menschen, die Opfer von Mobbing und Gewalt werden, sind vorher vom Täter ausgesucht. Deshalb erarbeiten wir mit den Kindern Strategien und Handlungskompetenzen aus, um von vornherein aus der Opferrolle herauszutreten.

Fallschule beim Jiu-Jitsu

Ein wichtiger Bestandteil des Trainings ist die Fallschule, welche ermöglicht, dass man zu fallen und ab zu rollen lernt, ohne sich dabei zu verletzen. Durch die Fallübungen werden die motorischen Fähigkeiten geschult. Wir unterrichten in verschiedenen Altersklassen, sodass eine individuelle und altersgerechte Ausbildung gewährleistet ist.

– Anmelden und mitmachen –

Jiu Jitsu Berlin Kinder


Jiu-Jitsu für Erwachsene

Jiu-Jitsu ist eine traditionelle Form der waffenlosen Selbstverteidigung, erste Vorläufer gab es bereits ca. 70 v. Chr. in Japan. Jiu-Jitsu ist somit eines der ältesten japanischen Selbstverteidigungssysteme und meint übersetzt: die sanfte Kunst. Später ergänzte das Jiu-Jitsu die Kampftechniken der Samurai, wenn sie keine Waffen zur Hand hatten. Jiu-Jitsu basiert auf dem Prinzip: nachgeben, um zu siegen. Dementsprechend bedarf es nicht primär der eigenen Kraft, stattdessen wird die Kraft des Angreifenden gegen ihn oder sie gerichtet und ausgenutzt. Dadurch ist das Jiu-Jitsu trotz der Geschmeidigkeit und Weichheit eine effektive Selbstverteidigung. Der Jiu-Jitsuka will dem Angreifer keinen Schaden zufügen, sondern die Gefahr abwenden und dem Angreifer die Gelegenheit geben, über seine Verfehlungen nachzudenken.

Die Kombination von Wettkampf und Selbstverteidigung machen das Jiu-Jitsu zu einer modernen Sportart, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut, auch weil es eine ideale Möglichkeit darstellt, die Konzentration sowie das Durchhaltevermögen zu steigern und den Willen zu stärken. Neben dem konsequenten Erlernen der Techniken beinhaltet das Jiu-Jitsu auch die Charakterschulung und fördert das notwendige Selbstbewusstsein für den eventuellen Ernstfall. Die Werte des Do – der Weg – im Sinne von ethischen und moralischen Grundlagen stellen unverzichtbare Bestandteile dar, die von einem ernsthaften Jiu-Jitsuka auch auf das Privatleben übertragen werden. Im Jiu-Jitsu Training werden Griffe und Techniken zur Selbstverteidigung wie Würfe, Hebeltechniken, Würgegriffe, Transportgriffe, und Festhaltetechniken geübt. Des weiteren werden Schlag- und Tritttechniken gegen vitale Atemi-Punkte (Schwachstellen) am menschlichen Körper eingesetzt.

Flying Dragon Team "Overload"